Informationen zur Vollversammlung

Herbst-Vollversammlung 2020 in Fulda

Vom 22. bis 24. September 2020 findet in Fulda die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz statt. An ihr nehmen 69 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz unter Leitung des Vorsitzenden, Bischof Dr. Georg Bätzing, teil. Coronabedingt tagen die Bischöfe einen Tag kürzer sowie in einem ausreichend großen Saal, der im Stadtschloss Fulda zur Verfügung gestellt wird. Am Nachmittag des Eröffnungstages der Vollversammlung, am Dienstag, 22. September 2019, wird der Apostolische Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, teilnehmen.

Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das kirchliche Leben und der weitere Fortgang des Synodalen Weges insbesondere nach den gerade stattgefundenen Regionenkonferenzen. Die Vollversammlung wird sich außerdem mit der Kirchenstatistik 2019 und der Instruktion der Kongregation für den Klerus über die Pfarrgemeinde befassen. Beim Themenfeld „Aufklärung und Aufarbeitung“ wird es um weitere Konsequenzen aus der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ (MHG-Studie) gehen. Ein weiteres Thema ist ein Text zu Trauerfeiern und Gottesdiensten nach Kataststrophen.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein. Unter den gegebenen Umständen und Schutzbestimmungen ist im Pressearbeitsraum, im Pressekonferenzraum und im Dom die Anzahl der Personen begrenzt. Da die Nachfrage nach diesen Plätzen höher sein wird als das Angebot, werden wir uns vorbehalten, die Plätze im Rotationsverfahren und stets nur an einen Vertreter einer Redaktion zu vergeben. Näheres erfahren alle akkreditierten Medienvertreter nach Ablauf der Akkreditierungsfrist in einer separaten E-Mail. Ausschließlich für eine mögliche Rückverfolgung von Infektionsketten werden Ihr Name und Ihre Kontaktdaten an die veranstaltenden Häuser weitergegeben.